Olaf Döring

Schmuck soll ein Zitat des persönlichen Zeitgeistes, sein Ausdruck und seine Zier sein.
Symbole wie das Kreuz werden immer bleiben, doch der Zeitgeist gibt auch Neues: der Eiffelturm zum Beispiel, ein gewordenes Popstatement. Es weist auf die Renaissance und die Vergänglichkeit dieses Design-Dings hin.

Die Form und die Fertigung drücken diesen Geist aus: Der Edelstein, in eine abstrakte Formsprache gebracht, wird zu einem  Symbol aus Metall. Ein feines Design entsteht und wird zentraler „Aufhänger“ der Serie EMPIRE.

Das Konzept ist es, die Materialsprache als Kreislauf zu verstehen, denn meine Arbeit mit Plexiglas inspiriert die Arbeit mit den Metallen genauso wie umgekehrt. Ergänzend zu erwähnen ist das narrative Element in den arbeiten von mir.

Das Label SPLASH zeigt diesen Kreislauf: das Plastikvorbild aus dem Alltag wird ein Schmuckstück aus Edelmetall.
Hier zeigt sich auch die Möglichkeit für persönlichen Zeitgeist: Kindheitserinnerungen und Erlebnisse werden durch das Label SPLASH in die Erwachsenwelt getragen.

zur Vita

 

Olaf Döring
Dunckerstr. 90, 10437 Berlin, 030-2858883
www.inkarma.de

 

 

Vita

  • 1993 - 1994 Auslandsaufenthalt, kulturelle Bildung, Goldschmiedepraktikas
  • 1994 - 1996 Ausbildung zum Goldschmied, Prager Schule
  • 1997 - 2008 freischaffender Goldschmied  in den  Ateliergemeinschaften INKARMA, Berlin und IIWII, Hamburg

  • 1998 "Grand Marché", exhibition of contemporary arts, Berlin
  • 1998 "Grand Marché", exhibition of contemporary arts, Paris
  • 1999 Ausstellung Design Objekt Hamburg
  • 1999 Ausstellung "Schmuck Nils Komm", Braunschweig
  •  2002 Präsentation der Fingerringserie "C4"auf der Frankfurter Messe "Ambiente",
  • 2002 ZONTA International - Benefizveranstaltung "Schmuckzeitlos" Galerie Ingeborg Vagt, Berlin
  • 2003 "brick edition", Deutsche Guggenheim Museumsshop, Berlin
  • 2004 "DESIGNMAI", Internationales Designfestival, Berlin
  • 2004 Ausstellungseröffnung "Erinnerungen, Kitsch und Souvenirs", Fotografie: Jeannette Seydler und  Schmuckdesign: Tanja Bachmann, Olaf Döring
  • 2005 Ausstellung "Sichtweisen", Malerei: Wolfgang Sterrer und Schmuckdesign: Tanja Bachmann, Olaf  Döring
  • 2006 "DESIGNMAI", Internationales Designfestival, Berlin
  • 2008 Teilnahme an der Wanderausstellung „Horror vacui“
  • 2009 Inhorgenta München  Präsentation „ EMPIRE „        
  •  2010 Freies arbeiten im Atelier
  • 2014 Wanderausstellung „schatten“

  •  2008 Teilnahme an der Wanderausstellung „Horror vacui“

Schmuckdesigner

Adresse

IIWII Gallery
Marktstraße 1
20357 Hamburg

Karolinenviertel
U2 Messehallen


info[at]iiwii-gallery.com

Öffnungszeiten

Mittwoch 12.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag 12.00 - 19.00 Uhr
Freitag 12.00 - 19.00 Uhr
Samstag 12.00 - 17.00 Uhr